S. Jo­chim un­ter den be­sten 30 Schü­lern

Gießener Anzeiger vom 18.05.2018, S. 47

GRÜN­BERG (red). Stolz sind die Ver­ant­wort­li­chen der Theo-Koch-Schu­le auf die Teil­neh­mer, die sich ex­pe­ri­men­tel­len und theo­re­ti­schen phy­si­ka­li­schen Her­aus­for­de­run­gen stell­ten. Mit viel Ei­fer bril­lier­ten Schü­ler des Jahr­gangs 9 dank der Un­ter­stüt­zung von Phy­sik­leh­rer Flo­ri­an Kup­fer beim „Bun­des­wei­ten Wett­be­werb Phy­sik“. Ziel des Wett­be­werbs ist es, früh­zei­tig das In­te­res­se der Schü­ler für phy­si­ka­li­sche Sach­ver­hal­te zu we­cken.

In der er­sten Run­de über­zeug­ten die Mäd­chen und Jun­gen die Ju­ry mit der Ana­ly­se von Strom­krei­sen und Be­we­gun­gen von Was­ser­trop­fen. S. Jo­chim (9a), A. Mer­le (9e) und E. Arn­hei­ter (9a) ge­wan­nen da­bei den drit­ten Preis. An­er­ken­nung durch die Ju­ry be­ka­men V. Henß, V. Ih­le, L. An­ger­mann, E. Bo­es und E. Walt­her (al­le 9a).

Al­le Schü­ler be­rei­te­ten sich auf die zwei­te Run­de vor und nutz­ten bei ih­ren Ex­pe­ri­men­ten das Ben­der-La­bor der Schu­le. Hier un­ter­such­ten sie bei­spiels­wei­se, wie viel En­er­gie in ei­ner Bat­te­rie steckt und ob sich dies auch im Preis zeigt. Au­ßer­dem wur­de un­ter­sucht, wie Kräf­te auf ei­ne an Sei­len auf­ge­häng­te Ka­me­ra wir­ken oder wie sich Licht in un­ter­schied­li­chen Me­dien aus­brei­tet.

Da­bei qua­li­fi­zier­te sich S. Jo­chim für die En­drun­de in Frei­sing. Da­mit ge­hört sie zu den 30 be­sten von et­wa 500 teil­neh­men­den Schü­lern der dies­jäh­ri­gen Run­de.

2018-05-27T20:45:43+00:0018.05.2018|Allgemein, Presse 2017/18|