Schü­ler wer­den zu Bör­sen-Pro­fis

Vorne die stolzen Gewinner des Planspiels Börse, hinten: Vorstandsmitglied Andreas
Klunz, Oliver Thelen, Fabian Schück und Peter Molzberger. Foto: Sparkasse Grünberg

Gießener Anzeiger vom 24.02.2017, Seite 23

SIE­GER­EH­RUNG Spar­kas­se Grün­berg zeich­net er­folg­reich­ste Theo-Koch-Schü­ler aus

GRÜN­BERG (red). Be­reits zum 25. Mal be­glei­te­te die Spar­kas­se Grün­berg die Theo-Koch-Schu­le Grün­berg beim „Plan­spiel Bör­se“, Eu­ro­pas größ­tem In­ter­net-Plan­spiel, in­dem sie fi­nanz­iel­le Un­ter­stüt­zung so­wie fach­be­zo­ge­ne Be­treu­ung leis­te­te. Zehn Wo­chen lang hat­ten die Teil­neh­mer Zeit, das vir­tu­el­le Start­ka­pi­tal von 50 000 Eu­ro durch Kauf und Ver­kauf von Wert­pa­pie­ren best­mög­lich zu ver­meh­ren. Die Theo-Koch-Schü­ler ver­such­ten sich im „vir­tu­el­len“ Bör­sen­han­del, bei dem man zu rea­len Be­din­gun­gen Wert­pa­pie­re kau­fen und ver­kau­fen konn­te.

Den er­sten Platz in der De­pot­ge­samt­be­wer­tung si­cher­te sich das Te­am „Gu­ar­di­ans“ mit Spiel­grup­pen­lei­ter Mar­vin Riz­zo und sei­nen Mit­strei­tern Tim Ben­ja­min Frank und Do­mi­nik Radt­ke. Mit ih­rer Stra­te­gie konn­ten die Schü­ler das Start­ka­pi­tal auf ge­nau 54 068,13 Eu­ro er­hö­hen. Auch in der Nach­hal­tig­keits­be­wer­tung hol­ten sie sich den Sieg, denn sie er­ziel­ten mit dem Er­werb nach­hal­ti­ger Wert­pa­pie­re ei­nen Er­trag von 3344,06 Eu­ro.

Den zwei­ten Platz in der De­pot­ge­samt­be­wer­tung be­leg­ten die „Bör­sen­jä­ger98“ (Va­nes­sa Wag­ner und Ju­li­an Sann) mit ei­nem De­pot­wert von 53 989,81 Eu­ro. Lui­sa Tröl­ler, Ma­de­lei­ne Schnei­der, Leon Kreu­der und Ju­li­an Grau­ber­ger („Stocks Mo­ney­ma­ker“) schaff­ten es in der Nach­hal­tig­keits­be­wer­tung mit ei­nem Er­trag von 1207,50 Eu­ro auf Platz zwei. In der De­pot­ge­samt­be­wer­tung be­leg­ten sie zu­dem mit ei­nem De­pot­wert von 52 645,28 Eu­ro den drit­ten Platz.

Nach­hal­tig­keits­er­trag

Der drit­te Platz in der Nach­hal­tig­keits­be­wer­tung schließ­lich ging an die Grup­pe „-Jan­nik“, be­ste­hend aus Lui­sa De­chert, Fe­lix Korn­städt und Da­vid Semm­ler mit ei­nem Nach­hal­tig­keits­er­trag von ge­nau 317,98 Eu­ro.

Zur Sie­ger­eh­rung in der Spar­kas­se Grün­berg hie­ßen An­dre­as Klunz, Vor­stands­mit­glied und Lei­ter der Pri­vat­kun­den­be­ra­tung, Fa­bi­an Schück so­wie Va­nes­sa Rühl, Ju­gend­be­auf­trag­te Mar­ke­ting, die vier Grup­pen so­wie die be­treu­en­den Leh­rer Oli­ver The­len und Pe­ter Molz­ber­ger herz­lich will­kom­men, ga­ben ei­nen Über­blick über den Ver­lauf des Plan­spiels und prä­mier­ten die er­folg­rei­chen Spie­ler mit ech­ten Geld­prei­sen. Im An­schluss an die Prä­mie­rung konn­ten die Teil­neh­mer ihr er­lang­tes Wis­sen über Bör­se, Wert­pa­pie­re und Un­ter­neh­men noch­mals in ei­nem Spiel un­ter Be­weis stel­len.

2017-08-17T20:06:26+00:0024.02.2017|Allgemein, Presse 2016/17|