So­li­da­ri­tät be­wah­ren

AB­SCHLUSS Theo-Koch-Schu­le ver­ab­schie­det 109 Ab­sol­ven­ten

Gießener Anzeiger vom 23.06.18, S. 55

GRÜN­BERG (dos). In ei­ner Fei­ers­tun­de in der Au­la der Theo-Koch-Schu­le wur­den 109 Schü­ler des Haupt- und Re­al­schul­ab­schlus­ses ver­ab­schie­det und er­hiel­ten ih­re Ab­schluss­zeug­nis­se durch die Stu­fen­lei­te­rin 9 und 10, An­ja War­ne­cke, aus­ge­hän­digt.

Schul­lei­ter Jörg Kel­ler wies in sei­nen Be­grü­ßungs­wor­ten da­rauf hin, dass für vie­le Schü­ler jetzt die Pha­se der Be­rufs­fin­dung be­ginnt, aber ei­ni­ge auch die Schu­le wei­ter­be­su­chen. Bei al­lem Stre­ben nach Er­folg soll­te man sich das Ge­fühl der So­li­da­ri­tät mit an­de­ren Men­schen be­wah­ren für Fair­ness, al­so für den Ge­dan­ken, dass man sich an Re­geln auch dann hält, wenn mal ge­ra­de kei­ner guckt, für Ehr­lich­keit und Of­fen­heit, auch sich selbst ge­gen­über. Denn, wo die Wür­de an­de­rer be­schä­digt wird, nimmt das Gan­ze un­wei­ger­lich Scha­den, und sei es al­lein durch die Macht der Ge­wöh­nung. Wie jetzt bei der Fuß­ball­welt­meis­ter­schaft sei der ein­zel­ne Spie­ler nur in der Ge­mein­schaft mit der gan­zen Mann­schaft er­folg­reich. Da­bei sei der Trai­ner ne­ben der tak­ti­schen Vor­ga­be ge­for­dert, auf die Per­sön­lich­keit der Spie­ler ein­zu­ge­hen.

Auch Bürg­er­meis­ter Frank Ide wünsch­te al­len Ab­sol­ven­ten viel Er­folg auf ih­rem zu­künf­ti­gen Le­bens­weg. Wei­te­re Gruß­wor­te über­brach­ten die stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des Schul­el­tern­bei­rats der Theo-Koch-Schu­le, Sa­bi­ne Lip­pert, so­wie der Schü­ler Rau­ten­berg als Ober­stu­fen­spre­cher. Christ­ine Mie­tens vom För­der­ver­ein hat­te nach ih­rem Gruß­wort die Auf­ga­be über­nom­men, Eve­li­na Schmidt und Ste­pha­nia Haa­se für ih­ren Ein­satz im Schul­sa­ni­täts­dienst aus­zu­zeich­nen.

Mit ein­falls­rei­chen Prä­sen­ta­tio­nen ver­ab­schie­de­ten sich die Schü­ler der Klas­sen 9h, 9PuSch, 10d, 10e und 10f. Mu­si­ka­lisch ge­stal­te­te das Bla­sor­ches­ter der TKS mit dem Stück „Herr der Rin­ge“ un­ter der Lei­tung von Hei­ke Kratz-Gun­kel den Auf­takt der Fei­ers­tun­de, dem das „Tar­zan-Med­ley“ un­ter Lei­tung von Sa­rah Breits­tadt folg­te.

Auch die TKS-Band be­tei­lig­te sich un­ter der Lei­tung von Rolf Gold­stein mit drei Stü­cken an der Ver­an­stal­tung.

2018-07-02T19:21:48+00:0023.06.2018|Allgemein, Presse 2017/18|