„LiGa – Lernen im Ganztag“

Am 14.02.2017 startete das Programm „LiGa-Lernen im Ganztag“ in Hessen. Hierzu wurden die 32 teilnehmenden hessischen Schulen zur Auftakt-Tagung nach Kassel eingeladen. Zu Beginn begrüßte Wolf Schwarz, stellvertretender Abteilungsleiter und im Hessischen Kultusministerium zuständig für schulische Ganztagsangebote und individuelle Förderung, die knapp hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Mit „LiGa – Lernen im Ganztag“ starten die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und die Mercator-Stiftung ab dem Schuljahr 2016/2017 ein bundesweites Programm zur gemeinsamen Qualitätsverbesserung von Ganztagsschulen. Das Vorhaben will Schulen dabei unterstützen, bestehende Strukturen weiterzuentwickeln, neue Leitideen zu kreieren und diese praktisch zu realisieren. Die Theo-Koch-Schule nimmt an diesem Programm teil, um ihr Ganztagskonzept für die in der Jahrgangsstufe 5 geplante Ganztagsklasse innerhalb der entstehenden Netzwerke weiterzuentwickeln.

Die Initiative „LiGa – Lernen im Ganztag“ unterstützt rund 300 Schulen aus fünf Bundesländern dabei, ihr qualitatives Potenzial für das Lernen im Ganztag zu entfalten. Das LiGa-Programm wird im Dezember 2019 enden.

Die Teilnahmeurkunde in Kassel nahmen Corinna Jacob-Schwalb, Nina Reidel und Carina Zimmermann stellvertretend für die Theo-Koch-Schule entgegen.

2017-04-24T20:52:47+00:0021.03.2017|Aktuelle Beiträge, Allgemein|