Ausgezeichneter erster Eindruck

Die ausgezeichneten Schüler der TKS machen vor, während und nach dem Praktikum einen guten Job.

Gießener Allgemeine Zeitung vom 16.06.2017

GRÜNBERG (pm). Dass das Betriebspraktikum nicht nur eine ungeliebte Pflichtaufgabe ist, bewiesen besonders 16 Schüler der Theo-Koch-Schule Grünberg, die für ihre hervorragenden Praktikumsleistungen ausgezeichnet wurden.

Etwa 190 Praktikanten der acht Klassen im Jahrgang 8 der TKS schnupperten nach den Osterferien zwei Wochen lang in heimischen Betrieben, um einen ersten Eindruck von der Arbeitswelt zu bekommen. Im Anschluss an diese praktische Phase sollten die Schüler ihre Eindrücke undErfahrungen schriftlich festhalten. »Hierbei kam es erneut zu Leistungen, die weit über das normale Maß hinausgehen«, freute sich Andreas Schaake, der zuständige Arbeitslehre-Fachleiter. So gehört es seit einigen Jahren zur guten Sitte der TKS, die besten Praktikumsberichte zu prämieren.

Mit einem Präsent der Firma Lukasch wurden Marvin Reitz, Eric Boes (8a), Eliana Tondar, Hannah Volk (8b), Lucca Konzack, Christopher Körbächer (8c), Paula Hagemann, Venice Henß (8d), Erik Budde, Maik Feldbusch (8e), Lilli Ufer, Vicky Höchst (8f), Marie Butterbach, Leon Angermann (8g) und Madleen Hasilbach und Anneli Schröder (8h) ausgezeichnet. (Foto: pm)

2017-08-17T19:15:45+00:0016.06.2017|Allgemein, Presse 2016/17|