Moscheebesuch in Mannheim

Der komplette achte Jahrgang besuchte am 18. Januar zusammen mit einigen interessierten DAZ-Schülern (Deutsch als Zweitsprache) kürzlich die Yavuz-Sultan-Selim-Moschee in Mannheim. Damit bot sich den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, erlernte Unterrichtsinhalte durch eigene Anschauung zu festigen und zu erweitern. Die Moschee ist eine der größten islamischen Sakralbauten in Deutschland und bot sich daher als Exkursionsziel für annähernd 200 Personen an.

Nach dem freundlichen Empfang in der Cafeteria besichtigten die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen den Waschraum und den großen Gebetssaal, jeweils begleitet von kompetenten Ansprechpartnern. Sehr positiv aufgenommen wurde dabei die unaufdringliche und für alle Fragen offene Führung durch die Räumlichkeiten. Die Moschee erwies sich dabei als sehr öffentlicher Ort des Gebets, der Begegnung, des Dialogs und der Bildung.

Ebenfalls interessant zu erfahren für die Jugendlichen war, wie vielfältig der Moscheeverein sich in unterschiedlichsten Bereichen engagiert und wie eng die verschiedenen Religionsgemeinschaften in Mannheim zusammenarbeiten. Beispielsweise werden die Jugendleiter der Moschee von dem Ev. Pfarrer i. R. Ulrich Schäfer ausgebildet, der auch vollkommen selbstverständlich für einen Teil der Gruppe die Führung durch die Moschee übernahm.

Der Besuch religiöser Bauwerke und Gemeinden ist schon seit vielen Jahren Bestandteil des Schulcurriculums der Fachbereiche Religion und Ethik an der TKS, nicht nur, um den interreligiösen Dialog erfahrbar zu machen, sondern auch schlicht, um eine gute Bildung zu gewährleisten. Das Kennenlernen des Anderen stand dabei ebenso im Vordergrund wie der Abbau von eventuell vorhandenen Vorbehalten und Vorurteilen. Die begleitenden Lehrkräfte waren sich darin einig, dass solche Begegnungen nicht nur Toleranz und Respekt ermöglichen, sondern Schülerinnen und Schüler gegenüber Andersgläubigen auch gesprächsfähig werden lässt.

Besonders erfreulich in diesem Jahr war der Umstand, dass erstmalig Schüler aus den DAZ-Intensivklassen der TKS an der Exkursion teilnehmen konnten. Die Anstrengungen der Schülerinnen und Schüler und ihrer gerade in diesem Bereich eingesetzten Lehrkräfte können nicht hoch genug bewertet werden und so wurde das Angebot auch als gute Unterstützung dieser Arbeit rege angenommen.

2017-04-24T20:52:48+00:0027.01.2017|Aktuelle Beiträge, Allgemein|