Neue Philharmonie kommt nach Grünberg

Die Schüler der Theo-Koch-Schule Grünberg freuen sich auf den großen Auftritt. 

Orchester steht zusammen mit Theo-Koch-Schülern auf der Bühne

Gießener Allgemeine Zeitung vom 09.06.2017, S. 46

G r ü n b e r g (dis). Die Neue Philharmonie Frankfurt ist am 28. Oktober mit dem Crossover-Programm »Liebe & Revolution – Zeit für Größe und große Gefühle« in Grünberg in der Gallushalle zu Gast. Dabei verstärken auch Schüler der Theo-Koch-Schule Grünberg die Musiker. Jens Troester hat die Leitung inne. Er ist ein geübter Meister. Feine Klassik mit Esprit, Charme und Tiefgang, sprühend fröhliche Pop-Musik und knackigen Rock verspricht das Konzert. Mit klassischen Kompositionen wie der Ouvertüre aus »Egmont« von Ludwig van Beethoven, aber auch rockigen Stücken wie »Another Brick in The Wall« von Pink Floyd oder »Staiway to Heaven« von Led Zeppelin sowie »Fluch der Karibik« von Klaus Badelt (*1967) will das Orchester dem Publikum einen schönen Abend bereiten. Die Sopranistin Julia Sukmanova möchte mit der Arie der Leonore »Abscheulicher, wo willst du hin« aus Fidelio und mit der Arie »Ebben – ne andro Lontano« das Publikum verzaubern. Durch das Programm führt Dr. Ralph Philipp Ziegler. Ausrichter des Wohltätigkeitskonzertes ist die Sparkasse Grünberg. Während des Konzertes werden Spendenmittel aus dem PS-Los-Sparen in Höhe von insgesamt 150 000 Euro an Einrichtungen der Kinderhilfe in Hessen vergeben.Von den Zuwendungen fließen 100 000 Euro an den Paritätischen Wohlfahrtsverband Hessen, der diese Gelder landesweiten Einrichtungen zukommen lässt, die sich mit den verschiedenen Aufgabenbereichen im Rahmen der Kinderhilfe befassen. Weiteren Einrichtungen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Grünberg werden insgesamt 50 000 Euro überreicht. (Foto: dis)

2017-08-17T19:16:55+00:0009.06.2017|Allgemein, Presse 2016/17|